Klaus Wiener in der Baumschule: „Schlüsselrolle in Klima-Fragen“

50
Expertengespräch in einem wichtigen Bereich: Klaus Wiener im Austausch mit Peter und Helmut Selders (v. l.). Foto: Büro Klaus Wiener MdB
Expertengespräch in einem wichtigen Bereich: Klaus Wiener im Austausch mit Peter und Helmut Selders (v. l.). Foto: Büro Klaus Wiener MdB

Haan. Ein größtmögliches Fachgespräch in Sachen Bäume und die Besichtigung eines gewachsenen, erfolgreichen Familienunternehmens – für den heimischen Bundestagsabgeordneten Klaus Wiener brauchte es für beides zusammen nur einen einzigen Termin in der eigenen Stadt.

Bei einem Besuch der Gartenbaumschule Selders in Haan präsentierten ihm Vater und Sohn Selders ihren Betrieb, während Vater Helmut in seiner Eigenschaft als Präsident des Bundes Deutscher Baumschulen (BdB) zudem viel über die Gesamt-Entwicklung der Branche zu berichten wusste.

Auf einer gemeinsamen Besichtigung der weitläufigen Anbauflächen konnte Wiener sehr anschaulich erfahren, welche vielfältigen und komplexen Funktionen Bäume für Mensch und Natur haben und welcher Baum wo am besten aufgehoben ist beziehungsweise überhaupt angepflanzt werden darf. Für den CDU-Politiker, der auch Mitglied im Umweltausschuss des Bundestages ist, brachte das wertvolle Einblicke: „Bäume sind richtige Öko-Allrounder“, betonte Wiener, „sie produzieren Sauerstoff, regulieren den Wasserkreislauf, sind wichtiger Lebensraum und verbessern die Bodenqualität. Damit helfen sie bei der erforderlichen Anpassung an die immer häufiger auftretenden Wetterextreme, was gerade in Städten sehr wichtig ist.“

Umso lobenswerter ist es für den Bundestagsabgeordneten, mit Selders ein bedeutendes Unternehmen dieses Fachs im eigenen (Wahl-)Kreis zu wissen.

„Hier wird großer Wert auf das gelegt, was allgemein gefragt ist: Regionalität und Nachhaltigkeit mit ressourcenschonender Produktion und integriertem Pflanzenschutz. Und das in einem Ausbildungsbetrieb, der eng mit der Jugendberufshilfe zusammenarbeitet und mit vielen eigenen Veranstaltungen versucht, sein Fachwissen für jedermann zugänglich zu machen“, zeigte sich Klaus Wiener beeindruckt und fügte hinzu: „Baumschulen haben zweifelsohne eine Schlüsselrolle in Klima-Fragen – und bei uns in Haan wird sie vorbildlich erfüllt.“