Lombardi freut sich auf «DSDS»-Comeback von Dieter Bohlen

24
Der deutsche Sänger Pietro Lombardi steht auf der Bühne.
Der deutsche Sänger Pietro Lombardi steht auf der Bühne. Foto: Bodo Schackow/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Köln (dpa) – Sänger Pietro Lombardi (30, «Phänomenal») findet es schade, dass die kommende Staffel der RTL-Castingshow «Deutschland sucht den Superstar» die letzte sein soll. «Ich bin ja ein altes «DSDS»-Kind und bin schon traurig, dass es zu Ende geht», sagte der Gewinner von 2011 der Deutschen Presse-Agentur. «Aber ich freue mich auf jeden Fall, dass Dieter nochmal die Ehre hat und in der Jury sitzt. Das freut mich für ihn.»

RTL hatte kürzlich angekündigt, Jury-Urgestein Bohlen für die finalen Sendungen 2023 zurückzubringen – nachdem man seinen Vertrag zuvor nicht verlängert hatte.

Kann sich auch Lombardi, der 2019 und 2020 ebenfalls in der Jury saß, eine Rückkehr vorstellen? «Denkbar ist alles», erklärte der 30-Jährige knapp. Der Musiker hat an diesem Freitag seine neue Single «Ciao Bella» auf den Markt gebracht.