Kreissparkasse Düsseldorf verleiht Preis für beste Dissertation

55
Prof. Dr. Forian Heiß, Prof. Dr. Svend Reuse (Kreissparkasse Düsseldorf), Dr. Maximilian Osterhaus und Prof. Dr. Stefan Süß. Foto: Kreissparkasse Düsseldorf
Prof. Dr. Forian Heiß, Prof. Dr. Svend Reuse (Kreissparkasse Düsseldorf), Dr. Maximilian Osterhaus und Prof. Dr. Stefan Süß. Foto: Kreissparkasse Düsseldorf

Düsseldorf. Mit Auszeichnung „Summa cum Laude“ abgeschlossen. Nach zwei Jahren rein digitaler Preisverleihung ist der Promotionspreis der Kreissparkasse Düsseldorf wieder persönlich übergeben worden.

In diesem Jahr freut sich Dr. Maximilian Osterhaus (Assistant Professor in Econimetrics) über den mit 3.000 Euro dotierten Promotionspreis der Kreissparkasse Düsseldorf. Dieser wurde am 6. Juli für die beste Dissertation des Jahres 2021 der wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät vergeben. Noch mehr als das Preisgeld freut ihn, dass sich Unternehmen in der Region für Forschung und akademische Leistung interessieren.

Vorstandsmitglied Professor Svend Reuse gratulierte Maximilian Osterhaus als Stifter im Namen der Kreissparkasse Düsseldorf: „Die Kreissparkasse Düsseldorf unterstützt Projekte, die mit viel Herzblut entstanden sind. Sie haben mit Ihrer herausragenden Dissertation bewiesen, dass darin neben wissenschaftlicher Leidenschaft viel Können und vielleicht noch mehr Einsatz steckt. Dieser Aufwand soll sich lohnen. Es ist mir eine große Freude, Ihnen den diesjährigen Preis für die beste Dissertation persönlich zu überreichen.“

Dekan Professor Stefan Süß dankte der Kreissparkasse Düsseldorf für ihr nachhaltiges Engagement hinsichtlich der wissenschaftlichen Nachwuchsförderung an der Wirtschafts-wissenschaftlichen Fakultät. Die anschließende Laudatio hielt Doktorvater Prof. Dr. Florian Heiß, Lehrstuhl für Statistics and Econometrics.