77-Jähriger auf E-Scooter von Auto erfasst

27
Im Stadtgebiet ist es zu einem Einsatz für den Rettungsdienst gekommen. Foto: Volkmann/symbolbild
Im Stadtgebiet ist es zu einem Einsatz für den Rettungsdienst gekommen. Foto: Volkmann/symbolbild

Hilden. Am Sonntagmorgen ist ein 77-jähriger E-Scooter-Fahrer an der Kirchhofstraße in Höhe des Kreuzungsbereiches An der Gabelung/Mittelstraße von einem Auto erfasst worden. Er kam ins Krankenhaus.

Laut Polizei ereignete sich der Unfall gegen 9.45 Uhr. Der 77-Jährige wollte die Kirchhofstraße in Richtung Mittelstraße überqueren. Ein Linienbus befuhr zu diesem Zeitpunkt die Hochdahler Straße in Richtung Kirchhofstraße und hatte die Absicht, nach links auf die Straße „An der Gabelung“ abzubiegen. Zeugen gaben an, der Busfahrer habe dem 77-Jährigen ein Handzeichen zur Überquerung der Straße gegeben. Der Mann auf dem E-Scooter habe laut Polizei jedoch den Ford eines 38-Jährigen übersehen, der den Linienbus rechtsseitig passierte.

„Der 77-Jährige stieß gegen das linke hintere Heck des Ford Focus und stürzte durch die Wucht des Aufpralls zu Boden“, berichtet die Behörde. Der Mann verletzte sich so schwer, dass er nach einer notärztlichen Versorgung zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden musste.

Die Hochdahler Straße wurde für die Dauer der Unfallaufnahme in Richtung Kirchhofstraße gesperrt.

Die Polizei bittet Zeugen, die sachdienliche Angaben zu dem Unfallgeschehen tätigen können, sich jederzeit mit der Polizei Hilden, Telefon 02103 898 6410, in Verbindung zu setzen.