Velbert: Wählergemeinschaft zieht positive Blanz

186
Die Jugend der Wählergemeinschaft der Unabhängigen Velberter Bürger. Foto: UVB
Die Jugend der Wählergemeinschaft der Unabhängigen Velberter Bürger. Foto: UVB

Velbert. Die Wählergemeinschaft der Unabhängigen Velberter Bürger (UVB) hat jüngst ihre Jahreshauptversammlung durchgeführt. Nach den zwei schwierigen Jahren der Pandemiezeit betonte der Vorsitzende Mike Trommler dies sei nun ein Zeichen in Richtung Normalität. 

Auf der Agenda standen diesmal keine Vorstandswahlen an, aber ein Bericht und Ausblick des Vorsitzenden sowie eine kurze Vorstellung der UVB Jugend, die sich in der Gründungsphase befindet.

Der Vorsitzende stellte in seinem Bericht fest, dass die Wählergemeinschaft in den letzten Jahren auch pandemiebedingt nur wenig öffentlichkeitswirksam aktiv werden konnte. Das wolle man nun allerdings ändern. Mike Trommler erklärt: „Wir nehmen unseren Slogan „Wir sehen die Stadt mit Ihren Augen“ ernst. Für uns ist der Bürgerwille sehr wichtig und deswegen fordern wir möglichst in vielen Bereichen die politischen Teilhabemöglichkeiten nicht nur zu erweitern, sondern auch möglichst barrierefrei anzubieten.“

Der stellvertretende Vorsitzende Cem Demircan ergänzt: „In dieser Zeit wollen sich die Menschen nicht dauerhaft binden, sondern projektbezogen bei einzelnen Maßnahmen mitmachen. Dies ist für uns völlig ok, denn Niemand interessiert sich für alle Themen. Wir freuen uns über jeden Input aus der Bürgerschaft!“

Weiter führte der Vorsitzende aus, dass die Wählergemeinschaft erneut „gewachsen sei“: von 32 Mitgliedern Anfang 2021 auf circa 45 Mitglieder, von denen sich auch die meisten aktiv einbringen würden. Dies sei ein tolles Zeichen für die gute Arbeit der Fraktion und der Wählergemeinschaft. Insbesondere bei den Themen „Finanzen und Digitalisierung konnte die UVB Fraktion Ihre Kompetenzen einbringen“, berichtete der Vorsitzende weiter.

Der Zuwachs an Mitgliedern in der UVB hätte sich besonders auch auf die Altersstruktur positiv ausgewirkt – mittlerweile gäbe es eine immer aktivere jüngere Gruppe in der UVB. „Dies ist eine gute Basis auch Themen für die jüngeren Velberterinnen und Velberter authentisch zu vertreten. Wir freuen uns auf die Impulse unserer UVB Jugend“, ergänzte der stellvertretende Vorsitzende Cem Demircan.

Zusammenfassend stellte der Vorsitzende Mike Trommler fest: „Die UVB hat sich in den letzten Jahren deutlich personell und auch organisatorisch verändert. Dies ist gut so! Wir haben 2020 das beste Wahlergebnis seid unserem Bestehen erzielt und haben so viele aktive Mitglieder wie nie zu vor. Darauf lässt sich aufbauen und jetzt geht es darum dem entgegengebrachten Vertrauen der Velberterinnen und Velberter gerecht zu werden!“

Gegen Ende der Jahreshauptversammlung der UVB stellte sich die neue Gruppe der UVB Jugend vor. Sie wolle insbesondere Akzente setzen, wenn es darum geht Jugendförderung zu leben und übereinstimmend stellte die Unabhängige Velberter Jugend klar, dass sie ab jetzt auch mitreden wollen. Die Anwesenden Mitglieder der UVB waren von dem frischen Wind der jüngeren Mitglieder angetan und betonten die Jugend tatkräftig zu unterstützen.