Weniger Sonne und kühlere Temperaturen in NRW

19
Die Sonne kommt hinter Regenwolken hervor.
Die Sonne kommt hinter Regenwolken hervor. Foto: Annette Riedl/dpa/Symbolbild

Essen (dpa/lnw) – Die Menschen in Nordrhein-Westfalen können sich am Dienstag auf deutlich kühleres Wetter einstellen. Besonders in der Mitte und im Norden des Bundeslandes bleibt der Himmel den ganzen Tag stark bewölkt, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Dienstagmorgen in Essen mitteilte. Sonnige Abschnitte sind demnach bis auf den Süden nur von kurzer Dauer, dazu gibt es den ein oder anderen Regenschauer. Die Höchsttemperaturen liegen dazu zwischen 22 und 24 Grad, auf dem Kahlen Asten bei 16 Grad. Vom Sauerland über Ostwestfalen bis zum Münsterland erwartete der DWD einzelne starke Böen.

In der Nacht zum Mittwoch bleibe es meist niederschlagsfrei und es kühle ab auf 13 bis 10 Grad. Am Mittwoch bestimmt laut der Meteorologen ein Mix aus Sonne und Wolken das Wetter, dazu bleibe es trocken. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen 21 und 23 Grad.