Basisqualifizierung zur Begleitung von Pflegebedürftigen

24
Das Seminar richtet sich unter anderem an Fachkräfte in Pflege und Betreuung oder Alltagsbegleitende. Foto: pixabay
Das Seminar richtet sich unter anderem an Fachkräfte in Pflege und Betreuung oder Alltagsbegleitende. Foto: pixabay

Erkrath. Das Caritas-Demenz-Netzwerk-Erkrath bietet ab 16. August wieder in Kooperation mit dem Katholischen Bildungsforum im Kreis Mettmann einen Basisqualifizierungskurs zur Begleitung von Menschen mit Pflegebedarf und Demenz an. Das Seminar richtet sich an Ehrenamtliche, Fachkräfte, pflegende Angehörige sowie an interessierte Menschen.

Pflegebedürftigkeit und Demenz bedeutet für Betroffene, ihre Angehörigen und Freunde, letztlich für die gesamte Gesellschaft eine Herausforderung. Es gilt, Veränderungen und damit einhergehenden Bedürfnisse zu verstehen und umzusetzen.

Die Mehrzahl der Menschen mit Pflegebedarf und Demenz werden zu Hause von Angehörigen begleitet, die dringend Entlastung und Unterstützung benötigen.

Im Kurs erfahren Sie unter anderem, wie Sie mit auftretenden körperlichen und demenziellen Veränderungen umgehen können, welche Ressourcen wie zu unterstützen sind, sowie Anregungen für einen leichteren Umgang in schwierigen Situationen, die dabei unterstützen, den Alltag für alle Beteiligten entspannt zu gestalten.

Der Kurs wird von Fachreferentinnen und -Referenten durchgeführt und hat eine kontinuierliche Begleitung. Er umfasst elf Veranstaltungstage mit insgesamt 40 Unterrichtsstunden und ist Voraussetzung, um in diesem Bereich ehrenamtlich tätig zu werden. Bei erfolgreicher Teilnahme wird ein Zertifikat ausgestellt.

Eine verbindliche Anmeldung ist erforderlich. Weitere bei Gabriela Wolpers vom Demenz-Netzwerk-Erkrath, Tel. 0211 – 2495223, E-Mail: demenz-netzwerk@caritas-mettmann.de.