Mit Wohnmobil Unfall gebaut: 20.000 Euro Schaden

51
Ein Wohnmobil der Marke Fiat Ducato fuhr gegen ein Lieferfahrzeug. Foto: Polizei
Ein Wohnmobil der Marke Fiat Ducato fuhr gegen ein Lieferfahrzeug. Foto: Polizei

Monheim am Rhein. An der Hauptstraße ist es laut Polizei am  Dienstag zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein Wohnmobil fuhr gegen ein Lieferfahrzeug.

Die 58-jährige Fahrerin des Wohnmobils war nach Angaben der Polizei gegen 15.40 Uhr auf der Hauptstraße im Monheimer Ortsteil Baumberg unterwegs, als es zu dem Unfall kam. Die Frau gab an, einem Fahrradfahrer ausgewichen zu sein. „Die Einbahnstraße ist an dieser Stelle für Fahrradfahrer in beide Richtungen freigegeben“, erklärt die Polizei. Bei dem Manöver sei die 58-Jährige gegen ein in einer Parklücke abgestelltes Lieferfahrzeug geprallt, hieß es.

Durch den Aufprall wurde der Lieferwagen auf einen davor abgestellten Renault Twingo geschoben, der wiederum gegen einen VW Passat stieß.

Der 31-jährige Fahrer des Lieferfahrzeugs befand sich zum Zeitpunkt des Unfalls auf der Ladefläche, um ein Paket aus dem Wagen zu holen. „Durch den Aufprall stürzte er und wurde leicht verletzt“, so die Polizei. Eine medizinische Behandlung war aber nicht notwendig.

Laut Behörde entstand ein Sachschaden von insgesamt mindestens 20.000 Euro.

Die Polizei ist zur Klärung des genauen Unfallhergangs auf der Suche nach dem bislang unbekannten Fahrradfahrer, dem die Wohnmobilfahrerin ausweichen musste. Dieser wird gebeten, sich auf der Wache in Monheim unter der Nummer 02173 9594 6350 zu melden.