Der neue Willy-Brandt-Platz in Velbert ist (fast) fertig

5523
Rot leuchtende Streifen für Radfahrer sind das Markenzeichen des neues Willy-Brandt-Platzes in Velbert, der am Samstag wieder für den Verkehr freigegeben wird. Foto: Kling

Velbert. Die Bauarbeiter sind fast fertig: Die Vollsperrung am Willy-Brandt-Platz kann an diesem Samstag – voraussichtlich gegen 11 Uhr – aufgehoben werden.

Vor knapp zwei Wochen ist die Baustelle auf Velberts meistbefahrener Kreuzung eingerichtet worden. Rot-weiße Barken versperrten seitdem auf allen Zufahrtsstraßen den Weg. Am ersten Montag hatten einige Autofahrer noch so ihre Probleme mit den Umleitungen, fuhren in die Sackgassen, um dann vor den Absperrungen wenden zu müssen.

Aber nach Ansicht von Polizei und Technischen Betrieben Velbert waren diese Startschwierigkeiten schnell behoben, lief der Verkehr reibungslos um den Knotenpunkt herum.

Die Bauarbeiten gingen unterdessen planmäßig voran. Zuerst wurde die alten Fahrbahndecke abgefräst, dann erhielt die Kreuzung eine neue Deckschicht.

Am Donnerstagnachmittag waren die Bauarbeiter noch dabei, letzte Feinarbeiten an den neuen Markierungen vorzunehmen. Die Säuberung der Fahrbahn und das Abräumen der Sperrungen steht noch an, bevor am Samstag der Verkehr wieder fließen kann.

Augenfällig sind die neuen rot leuchtenden Radspuren rund um den Willy-Brandt-Platz, die Radfahrerinnen und Radfahrern mehr Platz und Sicherheit geben sollen. Vor allem die neuen Radstreifen auf dem Seitenarm der Kreuzung, der Mettmanner Straße, werden es erleichtern, mit dem Rad die Kreuzung quasi auf einer Nebenstrecke in beide Richtungen zu passieren.


Jetzt kostenlos den Super-Tipp-Newsletter abonnieren:

Melden Sie sich beim Super Tipp Newsletter an und erhalten Sie wöchentlich eine Zusammenfassung der wichtigsten Meldungen.