Keine langen Umwege mehr am Hauptbahnhof Münster

32
Der Eingangsbereich des Hauptbahnhofes in Münster.
Der Eingangsbereich des Hauptbahnhofes in Münster. Foto: Guido Kirchner/dpa

Münster (dpa/lnw) – Der Hauptbahnhof in Münster kann seit Freitag wieder ohne Einschränkungen genutzt werden. Die jahrelange Sperrung auf der Ostseite wurde aufgehoben. Dort hat ein Investor nach eigenen Angaben ein mehrteiliges Gebäude mit Einzelhandel, Gastronomie, Hotel und Fahrradparkhaus mit mehr als 2000 Stellplätzen gebaut. Während dieser Zeit musste der Ostausgang des Hauptbahnhofs geschlossen werden. Für Pendler und Reisende bedeutete dies fast sechs Jahre lang einen Umweg von zum Teil fünf bis zehn Minuten. Der Bahnhof wird nach Angaben der Deutschen Bahn von rund 70.000 Menschen am Tag genutzt.