Cranger Kirmes lockt mit Show, Festumzug und Feuerwerk

114
Ein Karussell dreht sich auf der Cranger Kirmes.
Ein Karussell dreht sich auf der Cranger Kirmes. Foto: Marcel Kusch/dpa/Archivbild

Herne (dpa/lnw) – Nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause geht am kommenden Donnerstag (4. August) die Cranger Kirmes als eines der größten Volksfeste in Deutschland an den Start. Rund vier Millionen Besucherinnen und Besucher werden erwartet und mehr als 500 Schausteller wollen an den Rhein-Herne-Kanal kommen. Es werde ein buntes Showprogramm, Partys, viele Fahrgeschäfte auf dem Kirmesplatz und auch ein großes Angebot speziell für Kinder und Familien geben, kündigte das Stadtmarketing Herne an. Oberbürgermeister Frank Dudda (SPD) erklärte: «Es sind für mich die elf schönsten Tage des Jahres.»

Beim größten Volksfest in NRW starten am Donnerstag zunächst nachmittags die Fahrgeschäfte auf dem Kirmesplatz. Am Freitag wird Dudda dann zur offiziellen Eröffnung feierlich den Fassanstich im großen Festzelt vornehmen. An seiner Seite erwarten die Veranstalter Bundestagspräsidentin Bärbel Bas. Für Musik sorgt unter anderem Schlagersänger Howard Carpendale. Am Abend soll es ein großes Feuerwerk geben – ebenso zum Abschluss am 14. August.

Zum Programm gehört am Samstag (6. August) ein traditioneller Umzug mit rund 4000 Beteiligten. Der Umzug mit mehr als 100 Gruppen führt über eine vier Kilometer lange Partymeile. Mit von der Partie ist eine tanzende Fußgruppe, und auch ein geschmückter Festwagen soll rollen. In der Regel verfolgen rund 100 000 Besucherinnen und Besucher das Event vor Ort. Es soll auch wieder einen Schaustellergottesdienst in der Festhalle geben. Die Stadt hatte das Volksfest 2021 und 2020 wegen der Corona-Pandemie abgesagt.