Stadt Erkrath plant Bürger-Solarberatung: Ehrenamtliche gesucht

38
Photovoltaik auf dem Dach. Foto: Pixabay
Photovoltaik auf einem Dach. Foto: Pixabay

Erkrath. Das Ziel einer Bürger-Solarberatung wäre es laut Stadtverwaltung, im Rahmen einer Nachbarschaftshilfe kostenlos und neutral Unterstützung bei der Planung und Anschaffung einer Anlage für das eigene Dach zu geben. Vor diesem Hintergrund sucht die Stadt Erkrath Interessierte, die sich ehrenamtlich engagieren möchten.

Für den Ausbau von Photovoltaikanlagen auf Erkraths Dächern ist es wichtig,
Dachbesitzerinnen und Dachbesitzer unabhängig und umfassend zur Auswahl von
geeigneten Anlagen zu beraten.

Ein erster unverbindlicher Eindruck des Aufgabengebiets kann bei einer digitalen
Informationsveranstaltung am Mittwoch, 10. August, von 19 bis 21 Uhr
gewonnen werden.

Anmeldungen nimmt Klimaschutzmanagerin Lena Brümmer gerne per Mail an lena.bruemmer@erkrath.de bis spätestens 9. August entgegen. Bei größerem Interesse könnte ein zusätzlicher Termin am 17. August zur gleichen Uhrzeit angeboten werden.

Daniel Bannasch vom gemeinnützigen Verein „MetropolSolar“, der sich bundesweit
für die vollständige Umstellung auf erneuerbare Energien einsetzt, wird die Idee zur
Bürger-Solarberatung erläutern und über die geplante Online-Schulungsreihe für
die angehenden Beraterinnen und Berater informieren.

An vier Samstagen (20. und 27. August, 3. und 10. September) werden dabei in zwei- bis vierstündigen digitalen Workshops die Ehrenamtlichen auf ihre zukünftige Aufgabe vorbereitet. Die Schulungskosten übernimmt der Kreis Mettmann im Zuge seiner Solaroffensive.