Polizei in Monheim ermittelt nach Unfallfluchten

106
Speziell ausgebildete Ermittlerinnen und Ermittler der Direktion Verkehr der Kreispolizeibehörde Mettmann bearbeiten Unfallfluchten. Foto: Symbolbild (Polizei)
Speziell ausgebildete Ermittlerinnen und Ermittler der Direktion Verkehr der Kreispolizeibehörde Mettmann bearbeiten Unfallfluchten. Foto: Symbolbild (Polizei)

Monheim am Rhein. Die Polizei ermittelt nach mehrere Unfällen mit anschließenden Fahrerfluchten, die sich in Monheim am Rhein ereignet hatten. 

Zeugen laut Polizei an, dass am Mittwoch, 27. Juli, ein Kind auf einem Fahrrad im Bereich der Tegeler Straße auf Höhe der Hausnummer 7 einen geparkten blauen Audi A1 Sportback beschädigt haben soll.

Der Fahrer des Audi hatte das Fahrzeug in der Zeit von 17 Uhr am Mittwoch und 7 Uhr am Donnerstag am Fahrbahnrand der Tegeler Straße abgestellt. „Zeugen hatten das Kind eigenen Angaben zufolge beobachtet, dass zunächst die Kontrolle über sein Rad verlor und daraufhin gehen die linke Fahrzeugseite des Audi gefahren sein soll“, berichtet die Polizei. Anschließend habe sich das Kind vom Unfallort entfernt. Der Gesamtschaden liegt im Bereich von mehreren Hundert Euro.

Zu einer weiteren Unfallflucht im Stadtgebiet kam es laut Polizei in der Zeit von 16.30 Uhr am Montag, 1. August, und 6.30 Uhr am Dienstag, 2. August. Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer hatte einen gelben VW Touran beschädigt, und sich anschließend vom Unfallort entfernt, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Der Touran war in diesem Zeitraum an der Friedenauer Straße 1 geparkt und wies nach Angaben der Behörde Schäden an der Fahrerseite auf. Der entstandene Gesamtschaden soll geschätzt bei mehreren Tausend Euro liegen.

„Ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern, hat ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer einen Unfallort auf einem Parkplatz an der Kapellenstraße auf Höhe der Hausnummer 1 verlassen“, so die Polizei zu einem weitere Unfall in Monheim am Rhein.

Dort hatte ein Autofahrer seinen schwarzen Skoda Superb am Dienstag, 2. August, in der Zeit von 18.40 Uhr bis 21.30 Uhr auf dem Parkplatz des Rheinstadions abgestellt. Als er zu dem Auto zurückkehrte, stellte er mehrere Schäden an der rechten Fahrzeugseite fest. „Der entstandene Gesamtschaden wird auf rund 1.500 Euro geschätzt“, so die Polizei.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeibehörde in Monheim, Telefon 02173 9594-6350, jederzeit entgegen.