Lidl-Baumaßnahme: Entwurf bei Verwaltung einsehbar

1148
Das Rathaus in Heiligenhaus. Foto: Mathias Kehren
Das Rathaus in Heiligenhaus. Foto: Mathias Kehren

Heiligenhaus. Im Ortsteil Nonnenbruch soll der bestehende Lebensmittel-Discounter Lidl modernisiert und vergrößert werden und somit den gestiegenen Anforderungen und Standards entsprechen. Darauf weist die Stadtverwaltung hin.

Um diese Entwicklung zu ermöglichen, soll der  Bebauungsplan Nr. 54 „Gewerbefläche Ratinger Straße / Selbecker Straße, 1. Änderung“ aufgestellt werden. Vorgesehen ist ein Gewerbegebiet, dass großflächigen Einzelhandel unter bestimmten Bedingungen zulässt.

Der Ausschuss für Stadtentwicklung, Umwelt und Klimaschutz der Stadt Heiligenhaus billigte in seiner Sitzung am 31. Mai den Entwurf des Bebauungsplanes Nr. 54 „Gewerbefläche Ratinger Straße / Selbecker Straße“, 1. Änderung und beauftragte die Verwaltung, die frühzeitige Beteiligung durchzuführen.

Es besteht nun für jedermann die Gelegenheit, die vorgenannte Entwurfsfassung nebst Begründung in der Zeit vom 10. August bis einschließlich 7. September im Fachbereich II.1 -Stadtentwicklung und Umweltschutz-, Rathaus-Neubau, 2. Obergeschoss, Hauptstraße 157 in 42579 Heiligenhaus einzusehen:

  • montags: 8.30 – 12.30 Uhr,
  • mittwochs: 8.30 – 12.30 Uhr,
  • donnerstags: 8.30 – 12.30 Uhr und 14.00 – 18.00 Uhr,
  • freitags: 8.30 – 12.30 Uhr

Der Planentwurf wird auf Wunsch erläutert.

Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, unter stadtentwicklung@heiligenhaus.de oder telefonisch unter 02056 13288 Termine zur Einsichtnahme außerhalb der Dienststunden zu vereinbaren.

Des Weiteren besteht die Möglichkeit die Unterlagen online unter www.o-sp.de/heiligenhaus/plan?pid=50191 einzusehen und abzurufen.

Während der Auslegungsfrist können Stellungnahmen zur Planung abgegeben werden.