Neue Kunstausstellung eröffnet in Hilden: „Querbeet“

20
Eines der Werke von Heidi Evers. Bildrechte: Heidi Evers
Eines der Werke von Heidi Evers. Bildrechte: Heidi Evers

Hilden. Im Haus Hildener Künstler an der Hofstraße 6 eröffnet am Freitag, 5. August, ab 18.30 Uhr die Ausstellung „Querbeet“. 

Zu sehen sein werden Werke von Heidi Evers dann bis bis 14. August, samstags von 14 bis 18 Uhr sowie sonntags von 11 bis 18 Uhr.

In der Ausstellung „Querbeet“ zeigt die Düsseldorferin Heidi Evers Arbeiten, die während der Pandemie entstanden sind, dem Titel entsprechend in unterschiedlichen Techniken wie Aquarell -, Acryl – und Pastellmalerei sowie Collagen und Holzschnitte. Sie malt vorwiegend realistisch und thematisch vielseitig. Ausflüge in die Welt des Abstrakten finden allerdings auch statt.

In Seminaren bei Reiner Grunwald, Marianne Harms-Metzger und Gunda Kupfer erhielt sie inspirierenden Input und erlernte neue Techniken. Heidi Evers ist pensionierte Grundschullehrerin und widmet sich erst seit ihrem Ruhestand der Malerei. Seit 2019 ist sie Mitglied im Haus Hildener Künstler und präsentiert hier ihre erste Einzelausstellung in Hilden.