Observatorium in Erkrath: Sternschnuppennacht

135
Das Observatorium am Sternwartenweg 10 in Erkrath-Hochdahl. Foto: snh
Das Observatorium am Sternwartenweg 10 in Erkrath-Hochdahl. Foto: snh

Erkrath. Am Freitag, 12. August, kann man im Planetarium „Stellarium Erkrath“ ab 19 Uhr den Perseiden-Sternschnuppenschauer erleben. 

Der Verein der Sternwarte Neanderhöhe lädt zum gemeinsamen Blick in den Himmel ein. Am 12. August erreicht der Perseiden-Sternschnuppenschauer seinen Höhepunkt. Die Experten schauen im sommerlichen Sternenhimmel gemeinsam mit Gästen gen Nacht.

„Kann man sich beim Anblick einer Sternschnuppe etwas wünschen? Was haben Sternschnuppen mit Meteoriten und Kometen zu tun? Sie erfahren Interessantes über die kleinsten Himmelskörper des Sonnensystems“, heißt es zu der Veranstaltung. Die Teilnahme kostet regulär acht Euro.

Anschließend geht es zur Beobachtung ins Observatorium. Dafür öffnet der Verein seine Tore und begleitet Besucherinnen und Besucher bei ihren Fragen zu Sternschnuppen, Teleskopen und alles was sonst noch dazu gehört. Der Eintritt zum Observatorium ist frei.

Weiteres Programm im August

Im August bietet die Sternwarte verschiedene Informations- und Wissensworkshops rund um Astronomie und Technik an. Für Jugendliche startet am Freitag, 12. August, unter der Leitung von Max Mucha, Georg Heims, Nicholas Treska und Florian Theisges das Abenteuer Astronomie „Der Club“, bei dem es um verschiedenste Themen der Astronomie, Raumfahrt und Physik geht. Die Veranstaltung gibt es in abgewandelter Form auch für Jugendliche mit noch größerer Wissbegierigkeit – dann wird es mitunter auch mathematisch.

„Astronomie als Wissenschaft“ ist der Titel einer Arbeitsgemeinschaft mit Start am Dienstag, 9. August. Die Kosten für den Kurs liegen bei 55 Euro. Die AG beschäftigt sich mit astronomischen Fragestellungen und ihren physikalisch-mathematischen Grundlagen.

Der Verein der Sternwarte Neanderhöhe hat weitere Workshops im August geplant, so etwa zu 3D-Druckern oder Mikrocontrollern.

Das vollständige Programm sowie Informationen zu den Anmeldemodalitäten sind online auf der Webseite der Sternwarte zu finden unter: www.snh.nrw.