Faeser: Löschhubschrauber geeigneter als Flugzeuge

26
Nancy Faeser (SPD), Bundesinnenministererin, vor der Presse.
Nancy Faeser (SPD), Bundesinnenministererin, vor der Presse. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa

Bonn (dpa) – Bei der Bekämpfung von Waldbränden setzt Deutschland nach den Worten von Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) auf Löschhubschrauber, nicht auf Löschflugzeuge. «Es geht nicht um Löschflugzeuge, es geht um Löschhubschrauber», sagte Faeser am Montag in Bonn. Der Grund dafür sei, dass Löschhubschrauber vielseitig einsetzbar seien, etwa auch bei Hochwasserkatastrophen oder Sucheinsätzen. «Es geht darum, dass wir für unsere Begebenheiten in der Bundesrepublik das geeignete Mittel dafür haben, auch um Waldbrände aus der Luft zu bekämpfen. Das ist der Hubschrauber und nicht das Löschflugzeug, was im Meer sich auftankt und dann über die Küste Südfrankreichs oder woanders fliegt.»

Löschhubschrauber seien derzeit schon in der Sächsischen Schweiz und in Brandenburg im Einsatz. Möglicherweise müsse hier noch nachgerüstet werden: «Wenn die Waldbrände zunehmen, wie wir es jetzt gesehen haben diesen Sommer, brauchen wir da sicherlich noch Unterstützung.» Dieses Thema müssten Bund und Länder gemeinsam angehen, möglicherweise auch mit europäischen Nachbarstaaten.