Feller zu Konzept: «Rückmeldungen aus Schulen wichtig»

21
Nordrhein-Westfalens Schulministerin Dorothee Feller stellt ein Konzept zum Umgang mit Corona vor.
Nordrhein-Westfalens Schulministerin Dorothee Feller stellt ein Konzept zum Umgang mit Corona vor. Foto: Malte Krudewig/dpa/Archivbild

Herne (dpa/lnw) – Schulministerin Dorothee Feller will am Anfang des neuen Schuljahrs mehrere Schulen in Nordrhein-Westfalen besuchen, um sich ein Bild über die Umsetzung des Corona-Konzepts zu machen. «Die Rückmeldungen aus den Schulen sind uns sehr wichtig, weil wir wissen möchten, ob unsere Maßnahmen auch wirklich helfen», sagte die CDU-Politikerin am Montag beim Besuch des Haranni-Gymnasiums in Herne.

Sie kündigte weitere Ortsbesuche in den kommenden Tagen und Wochen an, «weil ich mir persönlich ein Bild davon machen möchte, wie unser Handlungskonzept in den Schulen angenommen und umgesetzt wird.» Man habe den Schulen bereits zwei Wochen vor Schulstart ein «klares und verlässliches» Konzept an die Hand gegeben. Dessen Kern bestehe aus einer Maskenempfehlung und anlassbezogenen Tests in der Regel zu Hause. «Ich bin sicher, dass der Schulstart gelingen wird», sagte Feller.