2121 Flüge in NRW ausgefallen: Viertelmillion Betroffene

15
Ein Flugzeug setzt zum Landeanflug an.
Ein Flugzeug setzt zum Landeanflug an. Foto: Boris Roessler/dpa/Symbolbild

Düsseldorf (dpa/lnw) – Binnen zwei Monaten sind in Nordrhein-Westfalen geschätzt mehr als eine Viertelmillion Reisende von Flugausfällen betroffen gewesen. Das hat die Landesregierung auf eine Anfrage der SPD am Dienstag in Düsseldorf mitgeteilt.

Zwischen Mitte Mai und Mitte Juli seien 2121 Flüge an den NRW-Flughäfen ausgefallen. In Düsseldorf waren es 1073 Flüge, in Köln 875 und in Dortmund 78 Flüge. An den Flughäfen Münster/Osnabrück, Paderborn/Lippstadt und Weeze waren es jeweils weniger als 50 Ausfälle.

Die Passagierzahlen seien dabei nachträglich auf Basis der durchschnittlichen Auslastung geschätzt worden und könnten erheblich von der tatsächlichen Zahl abweichen.

Den Schätzungen zufolge waren allein in Köln 140.000 und in Düsseldorf trotz deutlich mehr Ausfällen knapp 100.000 Passagiere betroffen. Nach Angaben des NRW-Verkehrsministeriums ist der Personalmangel in der Luftfahrtbranche ein weltweites Phänomen.