Modeste steigt beim BVB ins Training ein: «Wunschlösung»

19
Anthony Modeste.
Anthony Modeste. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa/Archivbild

Dortmund (dpa/lnw) – Anthony Modeste ist bei seinem neuen Club Borussia Dortmund in das Training eingestiegen. Der am Abend zuvor vom Bundesliga-Konkurrenten 1. FC Köln verpflichtete 34 Jahre alte Torjäger wurde am Dienstag bei der öffentlichen Einheit von rund 1000 Fußball-Fans mit Applaus empfangen. «Seine Verpflichtung macht sehr viel Sinn für uns. Er wird uns guttun», kommentierte Sportdirektor Sebastian Kehl den rund fünf Millionen Euro teuren Transfer des Franzosen, der beim Revierclub den an einem Tumor erkrankten Neuzugang Sébastien Haller ersetzen soll und einen Vertrag für die kommende Saison erhielt.

Angesichts des großen Handlungsbedarfs nach dem monatelangen Ausfall von Haller und des hohen Zeitdrucks bei der Suche nach Ersatz hält Kehl den bulligen und kopfballstarken Modeste für eine Ideallösung: «Die Rahmenbedingungen waren für uns nicht ganz einfach. Aber wir konnten eine absolute Wunschlösung kreieren. Wir glauben, dass Tony genau unser Profil erfüllt. Er gibt unserer Mannschaft etwas, was wir aufgrund der Erkrankung von Sébastien Haller aktuell nicht haben.»