TuS 08 Lintorf: Pedelec-Training war voller Erfolg

43
Das Fahrsicherheitstraining beim TuS war gut besucht. Foto: TuS 08 Lintorf
Das Fahrsicherheitstraining beim TuS war gut besucht. Foto: TuS 08 Lintorf

Ratingen. Das Fahrsicherheitstraining für Pedelec-Fahrer beim TuS 08 Lintorf ist ein „voller Erfolg“ gewesen, dieses Resümee zieht der Verein nach der Veranstaltung.

In den letzten beiden Jahren wurden so viele motorisierte Fahrräder wie nie zuvor gekauft. Pedelecs bedeuten für viele Menschen den Wiedereinstieg in die Mobilität. Fehlende Körperkraft wird kompensiert durch die elektrische Unterstützung. Oftmals steigen ältere und gesundheitlich eingeschränkte Menschen auf ein Pedelec um oder wollen nach einer längeren Pause das Radfahren wieder aktiv betreiben und schaffen sich ein motorisiertes Fahrrad an.

Viele neue Nutzer von Pedelecs unterschätzen die durch die höhere Geschwindigkeit verlängerten Bremswege sowie das erhöhte Gewicht der Fahrräder. Es kommt zu Unfällen.

„Da diese Räder bis zu 25 Stundenkilometer schnell fahren können, ist eine Sensibilisierung der Fahrer für dieses Rad sinnvoll, um die Sicherheit im Straßenverkehr zu erhöhen“, so der Technische Leiter des TuS 08 Lintorf Hagen Schink.

Für Interessierte fand daher am Samstag auf dem Schulhof des Schulzentrums Lintorf ein vom TuS 08 Lintorf in Kooperation mit der Verkehrswacht Mettmann organisiertes Fahrsicherheitstraining für Pedelec-Fahrer statt.

In diesem Workshop wurden unter anderem die Unterschiede zwischen den einzelnen Techniken und Antriebssystemen und die richtige Einstellung des Rades erklärt. Danach fand ein praktisches Fahrsicherheitstraining statt. Konzentriert, aber auch mit viel Spaß, wurde die Theorie in die Praxis umgesetzt. Am Ende waren sich die Teilnehmer einig, dass sie selbst durch die wertvollen Tipps und Ratschläge in der Lage sind, ihren Anteil an einem sicheren Fahrvergnügen beizusteuern.