Kabelfehler in Wülfrath: Rund 2.000 Einwohner ohne Strom

1716
Rund eine Stunde war der Strom weg in Teilen von Rohdenhaus und Flandersbach. Bild: pixabay
Rund eine Stunde war der Strom weg in Teilen von Rohdenhaus und Flandersbach. Bild: pixabay

Wülfrath. Am Dienstag ist es gegen 16.10 Uhr in Teilen von Rodenhaus und Flandersbach zu einer Versorgungsunterbrechung beim Strom gekommen. Das bestätigt Westnetz. 

Grund für den zeitweisen Stromausfall sein ein Fehler an einem 10.000-Volt-Kabel gewesen. „Betroffen waren rund 2.000 Einwohner“, so eine Unternehmenssprecherin. „Die Netzleitstelle der Westnetz konnte durch Umschaltungen im Stromnetz die Stromversorgung der ersten und meisten Kunden nach rund einer Stunde wieder sicherstellen“. Die Ursache des Kabelfehlers ist noch unbekannt.

Die Westnetz-Techniker sind am heutigen Mittwoch erneut vor Ort gewesen und haben mit einem sogenannten Kabelmesswagen den Kabelfehler geortet. „Anschließend wird das betroffene Mittelspannungskabel repariert“, teilt Westnetz mit. Die Stromversorgung sei während der Reparaturarbeiten gesichert.