Die weibliche Seite Wülfraths: „Historische Powerfrauen“

210
Die Teilnehmerinnen lernten mehr über Wülfrathas historische Frauen. Foto: Stadt Wülfrath
Die Teilnehmerinnen lernten mehr über Wülfrathas historische Frauen. Foto: Stadt Wülfrath

Wülfrath. Bei dem Rundgang haben die Netzwerkfrauen die weibliche Seite der Wülfrather Innenstadt kennengelernt.

Die Tour der besonderen Art hatte Stadtführerin Christa Hoffmann am Mittwoch exklusiv für das Frauen-Netzwerk Wülfrath angeboten. Bei dem Rundgang lernten die Frauen an verschiedenen Stationen „historische Frauenpower“ kennen. So erfuhren sie die Geschichte der Witwe Margarethe Müllemann und warum sie im 16. Jahrhundert vor Gericht gezogen ist, wie das Leben der Frauen während des Dreißigjährigen Krieges in Wülfrath ausgesehen hat und wie eine große Liebesgeschichte am Ende doch noch gut ausgegangen ist.

„Wir bedanken uns sehr herzlich bei Christa Hoffmann für die spannenden Einblicke in das Leben der verborgenen Frauen aus Wülfrath“, so Gleichstellungsbeauftragte Franca Calvano, die den Spaziergang für das Netzwerk organisiert hat.

Die Rundgänge „Frauenbilder“ mit Christa Hoffmann sollen fortgeführt werden. Die Termine sind in der Planung.