NRW-Feuerwehren unterstützen bei Waldbränden in Frankreich

30
Löscharbeiten der Feuerwehr in einem Waldbrandgebiet.
Löscharbeiten der Feuerwehr in einem Waldbrandgebiet. Foto: Sebastian Kahnert/dpa/Symbolbild

Bonn (dpa/lnw) – Mehrere Feuerwehren aus dem Rheinland unterstützen die Einsatzkräfte im Südwesten Frankreichs bei der Bekämpfung der Waldbrände. Am frühen Donnerstagmorgen machte sich eine spezialisierte Einheit von Feuerwehrleuten aus Bonn, Düsseldorf, Leverkusen, Königswinter und Ratingen auf den Weg, wie die Stadt Bonn mitteilte. Begleitet werden sie von Kameraden aus Niedersachsen, einer Versorgungseinheit der Johanniter-Unfallhilfe sowie Experten der Hilfsorganisation «@fire».

Die insgesamt 65 Helfer des sogenannten Waldbrandmoduls sind in einem Konvoi mit 20 Fahrzeugen unterwegs und sollten am Donnerstagabend in Bordeaux ankommen.

Im Südwesten Frankreichs wüten seit Wochen große Waldbrände. Die französischen Behörden hatten am Dienstag über die EU ein Hilfeersuchen gestellt. Daraufhin habe Deutschland die Unterstützung des NRW-«Waldbrandmoduls» angeboten.

Das EU-Katastrophenschutzverfahren sieht für Großbrände solche spezialisierten «Module» vor, die kurzfristig aus den Mitgliedsländern angefordert werden können. Das NRW-Modul war den Angaben zufolge bereits vor einem Jahr bei Waldbränden in Griechenland im Einsatz.