Auto rammt Linienbus: Autofahrerin schwer verletzt

17
Die Zentrale Notaufnahme eines Krankenhaus.
Die Zentrale Notaufnahme eines Krankenhaus. Foto: Julian Stratenschulte/dpa/Symbolbild

Paderborn (dpa/lnw) – Nach dem Zusammenstoß eines Autos mit einem Linienbus am Freitagmorgen in Paderborn muss nur noch die schwer verletzte Autofahrerin stationär im Krankenhaus behandelt werden. Wie die Polizei am Nachmittag mitteilte, waren bei dem Unfall insgesamt 20 Businsassen leicht verletzt worden: der 43-jährige Busfahrer, 14 Jungen und Mädchen im Alter zwischen 10 und 15 Jahren, drei Frauen (22, 34, 49) und zwei Männer (25, 27). Sie wurden ambulant behandelt. Die übrigen 19 Fahrgäste seien unverletzt geblieben, hieß es weiter.

Ersten Ermittlungen zufolge war die 75-Jährige beim Rechtsabbiegen auf die Gegenfahrbahn geraten und dort mit dem Gelenkbus zusammengestoßen. Der Wagen war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Bus sei nur leicht beschädigt worden, so die Polizei.