Heiligenhaus: Hütte auf Gelände der Gesamtschule in Flammen

208
Die Holzhütte stand nahezu in Vollbrand. Foto: Polizei Heiligenhaus
Die Holzhütte stand nahezu in Vollbrand. Foto: Polizei Heiligenhaus

Heiligenhaus. Am frühen Freitagmorgen ist es gegen 5.30 Uhr auf dem Gartengelände der Gesamtschule an der Hülsbecker Straße zu einem Brand gekommen. 

„Zeugen hatten zuerst Brandgeruch bemerkt und dann eine brennende Holzhütte entdeckt und den Notruf gewählt“, berichtet die Polizei.

Als die Einsatzkräfte den Brandort erreichten, stand die Holzhütte bereits nahezu vollständig in Brand. Die offenen und hohen Flammen griffen bereits auf die Vegetation über.

„Die Heiligenhauser Feuerwehr konnte die Flammen erfolgreich bekämpfen, damit eine weitere Ausbreitung erfolgreich verhindern und den Brand dann auch sehr schnell komplett löschen“, hieß es. Die Hütte wurde komplett zerstört. Der der Stadt Heiligenhaus entstandene Sachschaden wird vorerst auf mindestens 1.000 Euro geschätzt, so die Polizei

Konkrete Hinweise zur Brandursache liegen nicht vor. „Ein technischer Defekt und Selbstentzündung erscheinen jedoch als unwahrscheinlich“, berichtet die Polizei.

Sachdienliche Hinweise zur Klärung des Brandgeschehens, Angaben zu verdächtigen Personen, Fahrzeugen oder sonstigen Beobachtungen, die in einem Zusammenhang zum Brandgeschehen stehen könnten, nimmt die Polizei in Heiligenhaus, Telefon 02056 9312 6150, jederzeit entgegen.