Jugendlicher geht im Wesel-Datteln-Kanal unter und stirbt

29
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens.
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: David Inderlied/dpa/Symbolbild

Marl (dpa/lnw) – Ein junger Mann ist aus dem Wesel-Datteln-Kanal gerettet worden und wenig später im Krankenhaus gestorben. Zeugen hätten am Freitag gemeldet, dass ein Jugendlicher bei Marl im Kanal untergegangen sei, sagte eine Sprecherin der Polizei. An der Suche seien unter anderem ein Polizeihubschrauber und Taucher der Feuerwehr beteiligt gewesen. Rettungskräfte hätten den Schwerstverletzten aus dem Wasser gezogen und ins Krankenhaus gebracht. Dort sei er seinen Verletzungen erlegen. Auch ein Rettungshubschrauber war den Angaben zufolge am Einsatz beteiligt.