Schlägerei im Essener Norden: Drei Männer festgenommen

58
Ein Schild mit der Aufschrift
Ein Schild mit der Aufschrift "Polizei" hängt an einem Polizeipräsidium. Foto: Roland Weihrauch/dpa/Symbolbild

Essen (dpa/lnw) – Nach einer Straßenschlägerei im Essener Norden hat die Polizei drei Männer vorläufig festgenommen. Sie seien nach der Schlägerei in der Nähe in einem Auto gestoppt worden und hätten Schlagstöcke, Messer und eine Schreckschusswaffe dabei gehabt, teilte die Polizei am Freitag mit. Die Polizei vermutet Bezüge zu Essener Clans.

Knapp 20 Menschen hätten sich am Donnerstagabend nach Zeugenaussagen an der Auseinandersetzung auf offener Straße mit Schlagwerkzeugen, Messern und Reizstoffen beteiligt, so die Polizei. Ein Mann erlitt Schnitt- und Stichverletzungen, die jedoch nicht lebensbedrohlich waren. Er kam zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus. Sieben Menschen mussten ambulant am Tatort behandelt werden, weil sie Reizgas mitbekommen hatten. Es werde geprüft, ob ein vorhergehender Streit in einem Essener Freibad am Nachmittag Auslöser war, hieß es in der Mitteilung.