Unfallflucht: Beim Driften gegen Metallbügel gekracht

42
Eine Verkehrsunfallflucht wird von der Polizei aufgenommen. Symbolfoto: Polizei
Eine Verkehrsunfallflucht wird von der Polizei aufgenommen. Symbolfoto: Polizei

Langenfeld. Am späten Mittwochabend ist ein noch unbekannter Mann beim „Driften“ auf dem Parkplatz des Freizeitparks in Langfort mit einem Kleinwagen gegen einen Metallbügel gestoßen und anschließend davon gefahren, ohne den dadurch entstandenen Unfallschaden zu melden. Das berichtet die Polizei. 

Laut Zeugen soll der junge Mann etwa 21 Jahre alt gewesen sein und gemeinsam mit drei weiteren Personen in seinem Auto gegen 21.30 Uhr auf dem Parkplatz in seinem dunklen Ford Fiesta waghalsige Fahrmanöver ausgeübt haben. Ebenso sei auch ein zweites Fahrzeug – ein dunkler Ope Corsa – beteiligt gewesen. Hierbei sei das Heck des Fiesta ausgebrochen und gegen einen Metallbügel einer Parkbucht gestoßen.

„Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 200 Euro“, berichtet die Polizei weiter.

Der Corsa-Fahrer soll eine kräftige Statur und schwarze Haare gehabt haben. Der Fahrer des Fiesta trug eine rote Cap, dunkle Oberbekleidung und eine blaue Jeans. Er war etwa 1,80 Meter groß, 20 bis 30 Jahre alt, schlank und hatte einen Bart.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Langenfeld, Telefon 02173 288 6310, jederzeit entgegen.