Tiertransporter mit Schweinen auf A31 umgekippt 

42
Feuerwehrleute laden die noch lebenden Schweine  in ein Ersatzfahrzeug um.
Feuerwehrleute laden die noch lebenden Schweine in ein Ersatzfahrzeug um. Foto: Guido Bludau/dpa

Dorsten (dpa/lnw) – Bei einem Unfall mit einem Tiertransporter auf der Autobahn 31 (Emden-Oberhausen) ist in der Nacht auf Samstag der Fahrer (43) leicht und eine Beifahrerin (47) lebensgefährlich verletzt worden. Laut Mitteilung der Polizei von Samstag war der Lastwagen zwischen Dorsten-Lembeck und Schermbeck aus bislang ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und umgekippt. Einige Tiere verendeten, die noch lebenden Schweine wurden umgeladen. Den Sachschaden schätzen die Ermittler auf rund 300.000 Euro. Die Autobahn war während der Bergungsarbeiten gesperrt, der Verkehr wurde umgeleitet. Am späten Vormittag gab die Polizei die Autobahn wieder für den Verkehr frei.