Fest zum Stadtjubiläum bleibt wegen Gluthitze eher leer

632
Die Anwohner des Thormählenparks hatten einen schattigen Platz gefunden und genossen ihre Erfrischungsgetränke. Foto: Mathias Kehren
Die Anwohner des Thormählenparks hatten einen schattigen Platz gefunden und genossen ihre Erfrischungsgetränke. Foto: Mathias Kehren

Heiligenhaus. Das Jubiläum der Stadt Heiligenhaus sollte im Thormählenpark mit einem großen Event gefeiert werden. Doch bei anhaltender Gluthitze fanden nicht viele Besucher den Weg zum Fest.

Zwei Hüpfburgen, ein Lebend-Kicker und dazu ein üppiges Catering-Angebot hätten eigentlich viele Besucher in die Parkanlage am Westrand der Stadt locken sollen. Doch bei Temperaturen jenseits der 30-Grad-Marke und voller Sonne bleiben die Attraktionen bis in den späten Nachmittag eher leer.

Dafür waren Schattenplätze heißt begehrt. Und wer einen ergattert hatte, genoss das Bühnenprogramm und erfrischende Getränke dazu. So auch die Anwohner vom Thormählenpark. Die hatten ihren Erste-Reihe-Balkonplatz gegen einen Biertisch auf dem Rasen getauscht. „Wir wollen ja auch etwas zum Fest beitragen und hier Getränke und Essen einkaufen“, schmunzelte die lustige Runde einträchtig.

Rechtzeitig zum 75-jährigen Stadtjubiläum hat sich Edelgrad Kotthaus von „Bücher und mehr“ vom Rat der Stadt die Druckrechte am Heiligenhaus-Logo absegnen lassen. An ihrem Stand gab es vom Anhänger mit Heiligenhaus-Logo über Sonderbriefmarken (Motiv Rathaus) und Schnapsgläsern bis hin zum Zollstock alle möglichen Andenken mit dem Stadtwappen.

Heiligenhaus-Andecken mit dem Stadtwappen hat Edelgard Kotthaus (Bücher und mehr) zum Jubiläumsfest mitgebracht. Foto: Mathias Kehren
Heiligenhaus-Andecken mit dem Stadtwappen hat Edelgard Kotthaus (Bücher und mehr) zum Jubiläumsfest mitgebracht. Foto: Mathias Kehren
Nur im Schatten ließ es sich gut aushalten. Foto: Mathias Kehren
Nur im Schatten ließ es sich gut aushalten. Foto: Mathias Kehren