Ratingen: Waldbrand in Hösel in der Nacht

656
Einsatz in Hösel: Ein Brandschützer bei Löscharbeiten in der Nacht. Foto: FW Ratingen
Einsatz in Hösel: Ein Brandschützer bei Löscharbeiten in der Nacht. Foto: FW Ratingen

Ratingen. Die Feuerwehr ist in der Nacht wegen eines Waldbrandes an den Bahnhofsvorplatz in Ratingen-Hösel ausgerückt. 

Laut Feuerwehr kam es gegen 0.50 Uhr zu dem Einsatz. Anrufer meldeten einen Waldbrand in der Nähe des Bahnhofs im Ratinger Stadtteil Hösel. Die Brandschützer konnten bereits von der Straße Am Sondert einen Feuerschein erkennen. Laut Wehr brannten rund 30 Quadratmeter Waldboden in der Nähe eines Pfades.

„Durch die sofortige Vornahme eines Strahlrohres konnten die Flammen schnell unter Kontrolle gebracht werden“, so die Feuerwehr. Das Waldstück bewässerten die Einsatzkräfte im Anschluss ausgiebig, um Glutnester abzulöschen und ein Wiederaufflammen zu verhindern. Abschließend kontrollierten sie die Brandstelle und die angrenzende Vegetation mit einer Wärmebildkamera.

„Die langanhaltende Trockenheit und die Witterung der letzten Tage hat die Gefahr von Waldbränden deutlich erhöht – gegenwärtig weist der Deutsche Wetterdienst im Bereich Ratingen den zweithöchsten Waldbrand-Gefahrenindex auf“, mahnt die Ratinger Feuerwehr. Die Brandschützer bitten darum, im Wald und auf Grünflächen nicht zu rauchen, zu grillen oder offenes Feuer zu entfachen. Auch das Parken von Fahrzeugen mit heißer Auspuffanlage auf Grünflächen solle man unterlassen.