Fahranfängerin übersieht Auto: Verletzter und 30.000 Euro Schaden

138
Der Scirocco und die Leitplanke wurden erheblich beschädigt. Foto: Polizei
Der Scirocco und die Leitplanke wurden erheblich beschädigt. Foto: Polizei

Langenfeld. Am Sonntagabend ist ein junger Mann bei einem Unfall im Langenfelder Ortsteil Reusrath verletzt worden. Zu dem Crash kam es an der Bergischen Landstraße.

Wie die Polizei berichtet, war gegen 22.25 befuhr eine 18-jährige Fahranfängerin aus Frechen mit ihrem Ford Fiesta die Bergische Landstraße in Fahrtrichtung A542, als es zu dem Unfall kam. An der Einmündung zur Furth bog die ortsunkundige junge Frau irrtümlich nach links in die Anliegerstraße ein.

„Als sie ihren Irrtum gleich erkannte, wendete sie ihr Fahrzeug und wollte von der Straße wieder nach links in die L403 in Richtung Autobahn einbiegen“, so die Polizei. „Dabei übersah sie in der Dunkelheit jedoch den grünen VW Scirocco eines 20-jährigen Mannes aus Leichlingen, der die Landstraße vorfahrtberechtigt in Richtung Leichlingen befuhr“.

Es kam zu einem Zusammenstoß der beiden Autos. Der 20-jährige VW-Fahrer verlor dadurch Kontrolle über sein Coupé, kam von der Fahrbahn ab und prallte mit großer Wucht in eine Leitplanke. Er zog sich Verletzungen zu und wurde laut Behörde zur ambulanten ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus nach Leverkusen gebracht. Die 18-Jährige gab an, unverletzt geblieben zu sein.

Den entstandenen Gesamtsachschaden an den beiden Fahrzeugen und der Leitplanke schätzt die Polizei auf mindestens 30.000 Euro Schaden.