Unfallflucht in Monheim: Zeugen machten Beobachtungen

562
Die Polizei war im Stadtgebiet im Einsatz. Foto: Polizei
Die Polizei war im Stadtgebiet im Einsatz. Foto: Polizei

Monheim am Rhein. Am Samstagmorgen ist es in der Zeit zwischen 9.30 und 10.30 Uhr in Monheim an der Insterburger Straße zu einem Unfall mit Fahrerflucht gekommen. Das berichtet die Polizei.

Beschädigt wurde ein schwarzer VW Golf Sportsvan mit Mettmanner Kennzeichen (ME-), der in Höhe des Hauses Nr. 7 auf einer gekennzeichneten Parkfläche am Straßenrand stand. Der schwarze Kombi wurde von einem noch unbekannten Fahrzeug im linken Heckbereich angefahren.

„Obwohl dabei allein am Golf ein geschätzter Karosserie- und Lackschaden in Höhe von mindestens 700 Euro entstand, flüchtete der noch unbekannte Verursacher mit seinem Fahrzeug vom Unfallort, ohne eine Schadensregulierung zu ermöglichen“, so die Polizei.

Im Zuge erster Ermittlungen fanden Beamte Zeugen in der Nachbarschaft, die zur Unfallzeit einen Knall hörten und nach der Ursache schauten. Sie gaben an, einen vermutlich weißen Kleinwagen (Opel oder VW) gesehen zu haben. Man habe ein Mettmanner Kennzeichenfragment ablesen können. Am Steuer solle eine Frau gesessen haben, die nach der Kollision in Richtung Schloßberger Straße flüchtete.

„Dieses Fahrzeug, welches wahrscheinlich rückwärts aus einem gegenüberliegenden Garagenhof auf die Straße gefahren wurde, könnte im linken Heckbereich Spuren der Kollision zeigen“, vermutet die Polizei.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Monheim, Telefon 02173 9594 6350, jederzeit entgegen.