Fledermäuse erleben – in 3D und am Mühlteich

57
Ein Kleiner Abendsegler. Foto: Rolf Niggemeyer
Ein Kleiner Abendsegler. Foto: Rolf Niggemeyer

Wülfrath. Am Freitag, 26. August, findet ab 19.30 Uhr der Vortrag „Fledermäuse in 3D“ von Rolf Niggemeyer statt.

Der Haaner Naturfotograf und Fledermaussachverständige nimmt das Publikum mit in die Welt der Fledermäuse. Sie besuchen Graf Dracula in Transsylvanien und eine Fledermaushöhle in Bulgarien, aber auch die einheimischen Arten.

Durch die 3D-Technik erscheinen die Tiere so plastisch und real – wie zum Greifen nah. In den Makroportraits ist man den Tieren näher als man es in der freien Natur je sein könnte. Beobachtungen zur Biologie und Lebensweise der Fledermäuse und zu ihrem Schutz runden den Vortrag ab. Allen Zuschauern werden für die Show 3D-Brillen ausgeliehen.

Bei Einbruch der Dämmerung geht es mit dem Bat-Detektor zum Aprather Mühlteich, um den Fledermäusen nachzuspüren. Allerdings nur bei gutem Wetter, denn Fledermäuse mögen keinen Regen.

Anmeldungen unter www.neanderticket.de. Das Ticket für Erwachsene kostet sieben Euro und für Kinder fünf Euro.