Heimatfest und Trödelmarkt: Menschen in Scharen in Mettmann unterwegs

1100

Mettmann. Bei perfekten Bedingungen feiert Mettmann nach drei Jahren wieder Heimatfest. Die Menschen strömen in Scharen zu der Traditionsveranstaltung.

Bürgermeisterin Sandra Pietschmann hat am Freitag das erste Mal in ihrer Amtszeit das Heimatfest rund um St. Lambertus eröffnet. In den vergangenen beiden Jahren fiel die Traditionsveranstaltung den Corona-Einschränkungen zum Opfer.

Drei Jahre nach dem letzten Heimatfest strömen seit Freitag die Menschen in Scharen in die Innenstadt. Ganz Mettmann scheint auf den Beinen zu sein – und nicht nur Mettmanner, sondern auch Besucher aus der Nachbarschaft wollen sich den Trubel nicht entgehen lassen.

Am Sonntag sind zudem auch noch all diejenigen in der Innenstadt unterwegs, die den großen Trödelmarkt besuchen und an den unzähligen Ständen stöbern und kaufen wollen.

Auf der Bühne präsentierten sich am Nachmittag Gruppen der Musikschule Mettmann. Am Abend spielt die Gruppe „Solid Studs“.

Mehr über das Programm und das Angebot steht hier.