Gladbach verpflichtet französischen Angreifer Ngoumou

11
Spielbälle liegen auf dem Rasen.
Spielbälle liegen auf dem Rasen. Foto: Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Mönchengladbach (dpa) – Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach hat den französischen Angreifer Nathan Ngoumou verpflichtet. Der 22-Jährige kommt vom FC Toulouse und erhält am Niederrhein einen Vertrag bis zum Sommer 2027. Das teilten die Borussen am Dienstag mit. Laut Medienberichten sollen die Gladbacher bis zu acht Millionen Euro für den ehemaligen U21-Nationalspieler Frankreichs bezahlen. Die Clubs äußerten sich zu den Ablösemodalitäten nicht.

«Er bringt mit seiner Dynamik und Schnelligkeit für unser Spiel wichtige Elemente mit», sagte Gladbachs Sportchef Roland Virkus. In Manue Koné steht bereits ein alter Bekannter Ngoumous in den Reihen der Gladbacher. Beide spielten einst zusammen in Toulouse.

Erwartet wird, dass die Gladbacher bis zum Ende der Transferfrist am Donnerstag auch noch Nationalspieler Julian Weigl unter Vertrag nehmen. Der Mittelfeldspieler von Benfica Lissabon könnte per Leihe nach Mönchengladbach kommen.