Modellieren in der Museumswerkstatt

39
In der „Offenen Museumswerkstatt“ dienen die Werke von Johann Peter Melchior als Vorbild für die eigenen Modelle. Foto: Achim Blazy
In der „Offenen Museumswerkstatt“ dienen die Werke von Johann Peter Melchior als Vorbild für die eigenen Modelle. Foto: Achim Blazy

Ratingen. Am Samstag, 3. September, lädt das Museum Ratingen, Grabenstraße 21, von 11.30 bis 13.30 Uhr alle interessierten Mädchen und Jungen zwischen zehn und 14 Jahren zur nächsten offenen Museumswerkstatt ein.

Darin beschäftigen sich die Teilnehmenden mit dem Werk von Johann Peter Melchior. Sie betrachten die Kinder- und Jugenddarstellungen des Ratinger Porzellankünstlers und modellieren ihre eigenen Figuren im Museumsatelier.

Die „Offene Museumswerkstatt“ ist ein regelmäßiges monatliches Angebot des Museums Ratingen im Rahmen des Landesförderprojekts „Kulturrucksack NRW“. Das Programm „Kulturrucksack NRW“ wird gefördert durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft und das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration.

Das Museum bittet um eine vorherige Anmeldung telefonisch unter 02102 550-4184 oder per E-Mail an museum@ratingen.de. Die Teilnahme ist kostenfrei. Neue Teilnehmer sind willkommen.