Wechsel von Kölns Ehizibue nach Udine perfekt

15
Kölns Kingsley Ehizibue spielt den Ball.
Kölns Kingsley Ehizibue spielt den Ball. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa

Köln (dpa) – Rechtsverteidiger Kingsley Ehizibue wechselt nach drei Jahren beim Fußball-Bundesligisten 1. FC Köln zu Udinese Calcio. Nachdem der Club aus der italienischen Serie A am Montag kurz vor Mitternacht den Vollzug gemeldet hatte, bestätigte am Dienstagmorgen auch der FC den Wechsel. «Danke für deinen Einsatz, deine positive Art, gute Laune und dafür, dass du dich immer in den Dienst des Clubs gestellt hast», schrieb der Club bei Twitter: «Wir werden dich vermissen, Easy!»

Nach Angaben der Italiener erhält der in München geborene Niederländer mit nigerianischen Wurzeln einen Vertrag bis Mitte 2026 mit Option. Medienberichten zufolge soll der Bundesligist rund 1,5 Millionen Euro als Ablöse erhalten und damit annähernd die zwei Millionen, die die Kölner 2019 an PEC Zwolle bezahlten. Insgesamt absolvierte Ehizibue für Köln 76 Pflichtspiele.

Der Wechsel ist für Köln auch ein Risiko. Nachdem sich beim 0:0 gegen den VfB Stuttgart am Sonntag vier Profis verletzten, hatte Geschäftsführer Christian Keller entgegen der ursprünglichen Planung angekündigt zu prüfen, «ob wir uns in der Defensive noch einmal sinnvoll verstärken werden». Den da fast ausgehandelten Transfer Ehizibues ließen die Kölner aber nicht mehr platzen.