Blutspende: Neue Termine im Kreis Mettmann

29
Allein in NRW, Rheinland-Pfalz und dem Saarland werden täglich bis zu 3.500 Blutkonserven benötigt. Foto: DRK
Allein in NRW, Rheinland-Pfalz und dem Saarland werden nach Angaben des Blutspendedienstes West täglich bis zu 3.500 Blutkonserven benötigt. Foto: DRK

Kreis Mettmann. Das Deutsche Rote Kreuz bietet wieder Termine für die Blutspende in Städten im Kreis Mettmann an.

Der Bedarf an Blutspenden mache keine Sommerpause, so das Rote Kreuz. Viele benötigten Thrombozyten, die jedoch nur vier Tage haltbar seien. Die Krankenhäuser können deshalb keinen Vorrat anlegen, deshalb „ist der kontinuierliche Nachschub an gespendetem Blut so wichtig“, so der Blutspendedienst. Daher bittet das Rote Kreuz, auch im Sommer Blut zu spenden, denn auf jeden Einzelnen kommt es in der Summe an.

Die nächsten Termine:

in Mettmann
am Montag, 12. September
von 15 bis 19.30 Uhr
Kaplan Flintrop Haus, Lutterbecker Str. 30

in Erkrath-Hochdahl
am Freitag, 16. September
von 15 bis 19 Uhr
Gymnasium Erkrath Hochdahl, Rankestr. 4-6
Mensa

Der DRK-Blutspendedienst bittet, sich vorab unter www.blutspende.jetzt einen Blutspendetermin zu reservieren. So kann jeder ohne Wartezeit und unter den höchstmöglichen Sicherheits- und Hygienestandards Blut spenden. Eine 3G-Regelung auf Blutspendeterminen gibt es nicht mehr. Die Verpflichtung zum Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes besteht jedoch weiterhin.