Sattelzug mit ungesicherter Ladung gestoppt

10
Ein Polizist hält bei einer Verkehrskontrolle eine Polizeikelle in der Hand.
Ein Polizist hält bei einer Verkehrskontrolle eine Polizeikelle in der Hand. Foto: Jonas Güttler/dpa/Symbolbild

Ibbenbüren (dpa/lnw) – Die Polizei hat auf einem Rastplatz an der Autobahn 30 in der Nähe von Ibbenbüren im Münsterland einen Lastwagenfahrer gestoppt, der schwere Metallträger und Gefahrgut ohne richtige Sicherung transportiert hat. Der 48-Jährige beförderte einen 21 Tonnen schweren Metallträger auf einer beschädigten, «selbst zusammengeschusterten Holzkonstruktion», wie die Polizei am Mittwoch in Münster mitteilte. Bei einer Vollbremsung hätte der Träger in das davor gelagerte Gefahrgut rutschen können. Laut Polizei hätte eine Verpuffung, Explosion oder eine giftige Wolke entstehen können, da das gefährliche Gut giftig und leicht entzündlich war. Der Fahrer durfte nicht weiterfahren, ein Bußgeldverfahren wurde eingeleitet. Der Sattelzug war bei einer Kontrolle aufgefallen.