Düsseldorfer Airport: 20 Azubis starten

40
Lars Mosdorf, kaufmännischer Geschäftsführer und Arbeitsdirektor des Düsseldorfer Flughafens (Mitte links), begrüßte gemeinsam mit Thomas Klima, Vorsitzender des Betriebsrates der Flughafen Düsseldorf GmbH (Mitte rechts), die neuen Auszubildenden und dualen Studenten des Airports. Foto: Airport Düsseldorf
Lars Mosdorf, kaufmännischer Geschäftsführer und Arbeitsdirektor des Düsseldorfer Flughafens (Mitte links), begrüßte gemeinsam mit Thomas Klima, Vorsitzender des Betriebsrates der Flughafen Düsseldorf GmbH (Mitte rechts), die neuen Auszubildenden und dualen Studenten des Airports. Foto: Airport Düsseldorf

Düsseldorf. 18 junge Menschen starten aktuell am Düsseldorfer Flughafen in ihre Ausbildung: darunter drei Mechatroniker, sieben Elektroniker für Betriebstechnik und acht Werkfeuerwehrleute. Hinzukommen zwei duale Studenten mit dem Schwerpunkt Luftverkehrsmanagement, die bereits seit Anfang August zum Unternehmen gehören.

„Corona hatte die Luftverkehrsbranche in den vergangenen zwei Jahren fest im Griff“, so Lars Mosdorf, Arbeitsdirektor am Düsseldorfer Flughafen. „Daher sind wir stolz, dass wir auch in schwierigen Zeiten weiter auf den Nachwuchs gesetzt und ausgebildet haben. Während vergangenes Jahr nur neun Azubis und Studenten bei uns in Berufsleben starteten, sind es in diesem Jahr mehr als doppelt so viel. Das entspricht im Grunde dem Vorkrisenniveau. Und so soll es auch weitergehen: Für 2023 suchen wir erneut engagierte junge Menschen, die am Airport durchstarten wollen.“

Die Bewerbungsfrist für das duale Studium, für die Kaufleute für Büromanagement und für die Feuerwehrausbildung läuft voraussichtlich bis Samstag, 15. Oktober, beziehungsweise für die technischen Berufsbilder sogar bis Samstag, 31. Dezember. Infos unter dus.com/ausbildung.