Ratinger Handballer gewinnen knapp in Korschenbroich

31
Ein Handball liegt auf einem Hallenboden. Foto: pixabay/symbolbild
Ein Handball liegt auf einem Hallenboden. Foto: pixabay/symbolbild

Ratingen. Als am Freitagabend die Schlusssirene in der Waldsporthalle ertönte, war die Freude auf Seiten der Ratinger Spieler und Verantwortlichen groß: „interaktiv.Handball“ hatte zum Saisonauftakt einen 25:24-Auswärtserfolg beim stark eingeschätzten TV Korschenbroich eingefahren.

„Wir sind sehr glücklich über die zwei Punkte. Ich glaube, hier in Korschenbroich werden nicht mehr allzu viele Teams in dieser Saison Punkte holen. Umso wichtiger ist der Sieg für uns“, erklärte der spielende interaktiv-Co-Trainer Alexander Oelze hinterher.

Dabei fand die Mannschaft von interaktiv-Coach Filip Lazarov alles andere als gut in die Begegnung. Nach holprigem Beginn hieß es aus Sicht der Gäste 3:6. „Dann wurde vor allem unsere Defensivarbeit immer besser“, berichtete Oelze. Die Folge war zunächst der 7:7-Ausgleich in der 17. Minute. In die Pause ging’s für den Zweiten der Vorsaison dann sogar mit einer Drei-Tore-Führung. „Die war dann auch verdient, weil wir über unsere Abwehr sehr gut ins Tempospiel gekommen sind“, befand Oelze.

Nach dem Seitenwechsel baute interaktiv dann die Führung zunächst auf bis zu fünf Tore aus. Doch dann sorgten einige vergebene Chancen der Ratinger dafür, dass der TVK näher herankommen konnte (21:22, 50.).

„Da sind wir phasenweise etwas hektisch geworden“, erklärte Oelze. Doch gestützt auf eine starke Torhüter-Leistung konnte interaktiv eine knappe Führung ins Ziel bringen. „Unsere Keeper waren am Ende ganz wichtig für uns. Insgesamt war es heute sicher kein hochklassiges Spiel – was aber zu diesem frühen Zeitpunkt der Saison nicht überraschend ist. Neben den zwei Punkten nehmen wir vor allem auch einiges mit, an dem wir arbeiten müssen“, erklärte Oelze abschließend.

Interaktiv gegen Korschenbroich: Büttner, Karic (Tor) – Grbavac (6), Markotic (5), Perschke, Claussen (1), Stock (1), Korbmacher, Oelze (3/1), Mensger (1), Nuic (5/2), Poschacher, Zeidler, Sabljic (3).