Gäste randalieren bei Hochzeitsfeier

170
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Streifenwagens der Polizei.
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Streifenwagens der Polizei. Foto: Christoph Soeder/dpa/Symbolbild

Köln (dpa/lnw) – Aggressive Hochzeitsgäste haben in Köln einen Glascontainer umgeschmissen und Polizisten mit Flaschen beworfen. Sechs Randalierer wurden in der Nacht zu Sonntag in Gewahrsam genommen, wie die Polizei mitteilte. Es seien mehrere Anzeigen gestellt worden, unter anderem wegen Widerstands und tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte. Verletzt wurde nach ersten Erkenntnissen niemand.

Nach Angaben der Polizei waren mehrere Streifenpolizisten wegen einer Schlägerei zu der Hochzeitsfeier gerufen worden. Vor Ort habe der Vermieter des Festsaals die Beamten dann darum gebeten, die Feier wegen der aggressiven Stimmung aufzulösen und die Gäste vor die Tür zu führen. Das hätten einige Teilnehmer nicht akzeptieren wollen. Eine Gruppe von etwa 30 Gästen habe dann den Container umgeworfen und angefangen, Flaschen zu werfen. Erst nach rund zwei Stunden habe sich die Situation beruhigt.