„Demokratie leben“: Ideen für Förderprojekte gesucht

28
Demonstranten halten Schilder gegen Rassismus. Foto: Volkmann/Archiv
Demonstranten halten Schilder gegen Rassismus. Foto: Volkmann/Archiv

Kreis Mettmann. Das Bundesprogramm „Demokratie leben!“ startet wieder durch: Ab sofort können Ideen für demokratiefördernde Projekte eingereicht werden.

Seit Januar 2019 ist der Kreis Mettmann als Partner für Demokratie (PfD) Teil des Bundesprogramms „Demokratie Leben!“, des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSF).

Die lokale Partnerschaft für Demokratie fördert das Engagement von Initiativen für Demokratie und gegen jede Form von gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit. Für die lokale Umsetzung des Programms sind das federführende Amt das Kreisintegrationszentrum des Kreises und die Koordinierungs- und Fachstelle beim Caritasverband für den Kreis Mettmann verantwortlich.

Der Begleitausschuss des lokalen Aktionsplans bestehend aus engagierten Personen, Zivilgesellschaft und Verwaltung begleitet die Zusammenarbeit der Akteur*innen. Dieser prüft und entscheidet in seinen Sitzungen über eingereichte Projektanträge. In den vergangenen drei Jahren konnten so unterschiedlichste Initiativen unterstützt werden.

Gefördert werden Projekte, die das Demokratieverständnis fördern, auf alle Abwertungsformen wie etwa rechtsextreme, antisemitische und rassistische Aktivitäten aufmerksam machen, mit entsprechenden Projekten präventive Arbeit leisten und eine vielfältige, lokale Kultur des Zusammenlebens hervorheben, unterstützt. Im Rahmen des Programms werden Vereine, Initiativen, gemeinnützigen Organisationen, Bürgerinitiativen, Helferkreise und engagierte Personen, die für ein vorurteilsbewusstes, demokratisches und wertschätzendes Miteinander im Kreis Mettmann eintreten, aktiv unterstützt. Ziel ist es, die Vielfalt, die Toleranz und die Werte der Demokratie zu stärken und die Zivilgesellschaft dabei zu unterstützen.

Für 2022 stehen 56.000 Euro Aktions- und Initiativfonds zur Verfügung. Mit diesen Geldern können Einzelprojekte, Aktionen und Veranstaltungen im Kreis Mettmann unterstützt werden. Seit Januar 2022 wurden 12 Projekte unterstützt. Förderfähig sind Projektanträge, welche im Rahmen der Förderschwerpunkte des Bundesprogramms liegen. Auch Jugendliche, die Interesse haben, können einen Antrag einreichen.

Alle Interessierten, die eine Projektidee oder einen Projektvorschlag haben, können Sie sich gerne per Email an demokratie-leben@kreis-mettmann.de wenden. Die Koordinierungs- und Fachstelle der Caritasverband ist Erstansprechpartnerin und berät und begleitet Sie bei der Antragsstellung. Kontaktdaten: Tigsty Asfaw, Tel: 02104 79493242 oder per Email: tigsty.asfaw@caritas-mettmann.de.

Alle Antragsformulare und nähere Informationen zu den Fördergebieten und Förderschwerpunkten finden Sie unter www.demokratie.caritas-mettmann.de.