Drei Menschen durch Pfefferspray in Straßenbahn verletzt

14
Ein Krankenwagen fährt mit Blaulicht auf einer Straße.
Ein Krankenwagen fährt mit Blaulicht auf einer Straße. Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

Tönisvorst (dpa/lnw) – Drei Menschen sind in einer Straßenbahn in Tönisvorst im Kreis Viersen durch Pfefferspray verletzt worden. Drei unbekannte Jugendliche sollen das Pfefferspray am Sonntagabend in der Bahn versprüht haben, wie die Polizei mitteilte. Eine 17 Jahre alte Frau und zwei Männer im Alter von 24 und 26 Jahren seien bei dem Vorfall leicht verletzt worden. Die mutmaßlichen Täter sollen im Alter zwischen 12 und 17 Jahren sein. Sie flohen laut Polizei nach der Tat.