Motorrad fährt in Gegenverkehr – eine Schwerverletzte

17
Die Leuchtschrift «Unfall» auf dem Dach eines Polizeiwagens.
Die Leuchtschrift «Unfall» auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Radevormwald (dpa/lnw) – Eine 33 Jahre alte Motorradfahrerin ist bei Radevormwald im Oberbergischen Kreis in den Gegenverkehr gefahren und dabei schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, geriet die Motorradfahrerin am Montagabend aus noch ungeklärter Ursache in einer Rechtskurve in den Gegenverkehr und prallte dort mit dem Auto einer 58-Jährigen zusammen. Die 33-Jährige wurde über die Leitplanke geschleudert und erlitt schwere Verletzungen. Sie musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden. Die Autofahrerin erlitt leichte Verletzungen. Wie die Polizei weiter mitteilte, sei ein erheblicher Sachschaden an den Fahrzeugen entstanden.