Unfallflucht mit Kettenreaktion: Polizei sucht Pedelec-Fahrer

49
Die Polizei ermittelt nach einem Unfall. Foto: Polizei/symbolbild
Die Polizei ermittelt nach einem Unfall. Foto: Polizei/symbolbild

Monheim am Rhein. Ein bislang unbekannter Pedelec-Fahrer hat laut Polizei am Samstag gegen 19 Uhr auf der Hauptstraße auf Höhe der Hausnummer 46a einen Merdeces-Vito beschädigt.

„Der Fahrer des Vito wollte seitlich zur Fahrbahn einparken, als ihm Zeugenaussagen zufolge ein Pedelec-Fahrer mit hoher Geschwindigkeit entgegen kam“, berichtet die Polizei.

Der Radler touchierte demnach den linken Außenspiegel des Vito, woraufhin der Fahrer erschrak. Der 28-Jährige verwechselte Gas und Bremse und fuhr rückwärts gegen ein hinter dem Vito abgestelltes Motorrad der Marke Harley-Davidson.

Die Harley kippte in der Folge um und touchierte eine Mercedes E-Klasse, dessen Fahrer verkehrsbedingt angehalten hatte. Es entstand ein Gesamtschaden von rund 7.000 Euro.

Zu dem Pedelec-Fahrer hat die Polizei die folgende Beschreibung veröffentlicht:

  • männlich
  • ca. 40 bis 45 Jahre alt
  • trug einen Motorradhelm und Protektoren an Armen und Knien
  • trug ein schwarzes T-Shirt und eine Cargo-Hose

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Monheim, Telefon 02173 9594 6350, jederzeit entgegen.