Schulter-OP bei Bynoe-Gittens: Talent fehlt monatelang

15
Dortmunds Jamie Bynoe-Gittens in Aktion.
Dortmunds Jamie Bynoe-Gittens in Aktion. Foto: Tom Weller/dpa/Archivbild

Dortmund (dpa) – Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund droht der nächste langfristige Ausfall. Jamie Bynoe-Gittens will sich nach übereinstimmenden Medienberichten nun doch an der Schulter operieren lassen. Dies hätte eine monatelange Pause zur Folge. Der 18-Jährige hatte sich beim 1:0 am Freitag gegen 1899 Hoffenheim die Schulter ausgekugelt und stand am Dienstag nicht im Kader für das Champions-League-Spiel des BVB am Abend gegen den FC Kopenhagen.

Am Montag hatte Trainer Edin Terzic noch gesagt, dass noch keine Entscheidung über die Behandlung des Talents gefallen sei. Nach dpa-Informationen hat sich der Engländer aber für die Operation entschieden. Bynoe-Gittens war 2020 von Manchester City zum Revierclub gewechselt. Sein Vertrag in Dortmund läuft noch bis 2025.