Violine, Cello und Tanz – Langenberg Festival der Kammermusik

42
Anfang November findet in Langenberg ein Festival der Kammermusik statt. Fotorechte: Veranstalter

Velbert. „Geheimnisvolle Offenbarungen“ ist der Titel des Langenberg Festivals, das vom 3. bis 6. November in diesem Jahr in die achte Runde geht.

Organisatorin Nina Reddig und Tänzer-Star Jorge Puerta eröffnen gemeinsam mit dem finnischen Pianisten Henri Sigfridssohn das Programm am Freitag, 4. November, in der Vereinigten Gesellschaft zu Velbert-Langenberg.

Bereits zum achten Mal beglückt die Violinistin Nina Reddig ihren Wahlheimatort Velbert-Langenberg mit kammermusikalischen Festivaltagen und überrascht das Publikum wieder mit einer sehr persönlichen und außergewöhnlichen Programmgestaltung. Zum ersten Mal ist der international gefragte Cellist Maximilian Hornung mit dabei.

„Thematisch dicht geflochten sind die vier Veranstaltungen von einem inneren Zusammenhang geprägt, der den Besuch aller Termine zu einer lohnenswerten Reise macht, auf der man von den Musen geküsst werden könnte“, so Reddig.

Teilnehmende sind Maximilian Hornung (Cello), Nina Reddig (Violine, Gesamtleitung), Jorge Puerta Armenta (Tan), Henri Sigfridssohn (Klavier) und Gareth Lubbe (Viola und Obertongesang).

Mehr Informationen unter www.langenberg-festival.com.

Tickets

Der Eintritt ist frei. „Großzügige Spenden als persönliche Wertschätzung sind sehr willkommen“, so die Veranstaltungsleitung und empfiehlt als Orientierung den sonst üblichen Abendkassenpreis von 28 Euro. Das Ziel sei, das Festival ohne festen Eintritt weiterhin für alle Menschen zu öffnen.

Platzreservierungen sind möglich bei Tanja Dumont, 0176/ 62148090, oder tanjadumont@hotmail.com. Alle Veranstaltungen finden in der Vereinigten Gesellschaft statt, Hauptstraße 84 in Velbert-Langenberg.